spiele

Zurück

BvB-Werder Bremen:

Das Spiel wurde wieder mal von einem Schiedsrichter entschieden! Mindestens einen elfmeter hätte er geben müssen. Aber egal wir wollen uns ja nicht auf das Niveau von scheisse oder so ablassen. In zwei wochen kommen die Bayern und ich hoffe bis dahin ist unser Lehmann wieder fit (nichts gegen Roman) aber er ist einfach unsere nummer eins und das merkt man auch. Das war mal wieder ein Spiel das man als Leistungsverweigerung einstufen kann, nach dem eins null hat sich der BvB zu sicher gefühlt und hat nicht auf das zwei null gespielt eher versucht das eins zu null zuhalten und das geht in den wenigsten fällen gut aus und dann nach dem eins eins auch noch der ganz dumme fehler von Roman Weidenfeller! Naja tolle stimmung im ausverkauften Westfalenstadion. Und was ich ganz klasse fand trotz der Niederlage das wir wieder mal bewiesen haben das wir die besten fans der Liga sind und den BvB voll unterstützt haben! Ausser die West und Ost die meinten wieder alle schnell raus bevor wir noch eins Kasieren aber was will man erwarten sie haben ja schon lange nicht mehr bewiesen das auch sie Fans des BvB sind!

Borussia Dortmund - Werder Bremen 1:2 (1:0)

Borussia Dortmund: Weidenfeller - Wörns, Madouni - Evanilson, Kehl, Reuter, Frings, Dede - Rosicky - Koller, Amoroso.
Werder Bremen: Borel - Barten, Krstajic, Stalteri - Banovic, Ernst, Baumann, Micoud, Schulz - Charisteas, Ailton.
Auswechselungen: 68. Ewerthon für Rosicky, 75. Ricken für Reuter 85. Odonkor für Amoroso - 85. Reich für Ailton, 90. Borowski für Banovic
Tore: 1:0 Amoroso (29. Vorarbeit Koller), 1:1 Charisteas (53. Ailton), 1:2 Ernst (86.)
Chancen: 8:4 (4:1) Eckstöße:12:2 (6:1)
Schiedsrichter: Lutz Wagner aus Hofheim (Hessen)
Rote Karten: keine, Gelb-Rote Karten: keine, Gelbe Karten: Madouni - Ernst, Banovic, Stalteri
Zuschauer: 68.600 (ausverkauft)
Wetter: Bedeckt, windig, um 10 Grad

bildDer Super Schiri Lutz Wagner!

 

Der 28.Spieltag:

HSV-Borussia Dortmund

Das war wohl ein Satz mit X- Das war wohl nix. Wieder Punkteteilung und der Vfb hat gewonnen, jetzt müssen wir schon vier Punkte aufholen es wird immer enger für den BvB und nur noch drei Punkte vor dem vierten. Das heisst gegen Bayern müssen drei Punkte her, komme was wolle. Es war mal wieder eine Leistungsverweigerung wie so oft in dieser Saison, ausser Jan Koller der mal wieder für zwei gearbeitet hat, und seine Leistung mit seinem zwölften Saisontor gekrönt hat. Immer mehr Spieler loben Ja Koller auch aus anderen Mannschaften, würden unsere Profis sich an Jan ein Beispiel nehmen dann würden wir so manches Spiel eindeutig gewinnen! Wir können nur hoffen das es am Ostersamstag zuhause in dem Ausverkauften Westfalenstadion einen Sieg über die Bayern gibt! 

Hamburger SV - Borussia Dortmund 1:1 (0:0)

HSV:
Pieckenhagen - Fukal, Hoogma, Ujfalusi, Hollerbach - Maltritz, Wicky - Mahdavikia, Cardoso, Barbarez - Romeo.
BVB: Weidenfeller - Evanilson, Madouni, Wörns, Dede - Kehl, Rosicky, Frings - Ewerthon, Koller, Amoroso.
Tore: 1:0 Romeo (65., Hollerbach), 1:1 Koller (68., Dede).
Einwechselungen: 60. Takahara für Cardoso - 46. Ricken für Amoroso, 78. Reuter für Ewerthon.
Chancenverhältnis: 3:7 (Halbzeit 1:3), Eckenverhältnis: 6:10 (3:4).
Schiedsrichter: Dr. Helmut Fleischer (39) aus Hallstadt (Bayern).
Gelbe Karten: Hollerbach (37.), Cardoso (49.), Maltritz (57.), Takahara (88.) - Frings (37.), Gelb-Rote Karte: Frings (75.).
Zuschauer: 55.500 (ausverkauft)
Wetter: trocken, ca. 14 Grad.



Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!